iOS 8 erschienen – kommt ein Jailbreak?

Wie auf der Keynote letzte Woche angekündigt ist heute iOS 8 erschienen. Geräte ab dem iPhone 4S kommen in den Genuss der neuen iOS-Version.

iOS 8 für alle Apple-Geräte
iOS 8 für alle Apple-Geräte kommt per OTA-Update
Die Download-Server von Apple hatten mit iOS 8 viel zu tun: zeitweise war das Update nicht durchführbar, da keine Verbindung zum Update-Server möglich war.

iOS 8 steht für Apple-Geräte ab dem iPhone 4S (wobei die Installation auf dem gut drei Jahre alten Gerät nicht zu empfehlen ist, da die Hardware einfach zu schwach ist) sowie für Tablets ab dem iPad 2 zur Verfügung. Optisch gibt es kaum Unterschiede zu iOS 7: das mit dem iPhone 5S eingeführte Flat-Design wird beibehalten, die Änderungen liegen im Detail.

Apple iPhone 6 & iPhone 6 Plus vorgestellt

Apple hat heute die nächste iPhone-Generation vorstellt. Wie immer nach zwei Generation gibt es ein neues Gehäuse und diesmal zwei neue Bildschirmgrößen.

Apple vergrößert das iPhone nach dem iPhone 5 noch einmal: 4,7 bzw. 5,5 Zoll misst der Bildschirm des iPhone 6 bzw. des iPhone 6 Plus: zwei Varianten des iPhones werden auf den Markt kommen. Lieferbar ist das iPhone 6 ab dem 19.09.2014, vorbestellt werden kann es auch in Deutschland ab dem 12. September. Die Preise beginnen in Deutschland bei 699,- Euro für die 16 GB Version des iPhone 6 und 799,- Euro für das iPhone 6 Plus. Das iPhone 5S sinkt im Preis und ist ab sofort ab 599,- Euro verfügbar – bei einigen Händler z.B. über Amazon auch schon für deutlich weniger.

iOS 8 bringt dem iPhone LTE bei E-Plus & Simyo!

Wie teltarif.de berichtet kann mit der zweite iOS-8-Beta das LTE-Netz von E-Plus mit dem iPhone 5S, iPhone 5 und iPhone 5C genutzt werden. Dies war bisher aufgrund eines fehlenden Profils nicht möglich.

E-Plus verwendet ein 1.800 MHz LTE-Netz, wie es auch die Telekom einsetzt. Technisch sind damit alle iPhones ab dem 5er in der Lage, das Netz zu nutzen – bisher scheiterte es nur am passenden Profil. Tablets wie das iPad Air konnten das E-Plus LTE-Netz, welches auch Simyo verwendet, schon immer nutzen.

iOS 7.1.1 Jailbreak – Release unwahrscheinlich

iOS-Nutzer sind immer auf der Suche nach einem Jailbreak für ihr Gerät. Nun hat der deutsche Experte Stefan Esser anscheinend einen iOS 7.1.1-Jailbreak entwickelt, will diesen aber nicht kostenlos veröffentlichen.

iPhone 5C, iOS 7.1.1 mit Jailbreak (Bild: Twitter / Stefan Esser)
iPhone 5C, iOS 7.1.1 mit Jailbreak (Bild: Twitter / Stefan Esser)
Wie er in einem Interview auf Heise.de äußert, gibt es kein Grundrecht auf Jailbreaks. Er sieht im erfolgreichen Jailbreak eher ein Geschäftsmodell, da Firmen die Sicherheitschecks für iOS-Apps anbieten auf einen Jailbreak angewiesen sind.

Für normale Nutzer gibt es damit wenig Hoffnung auf einen Jailbreak für iOS 7.1.1 – immerhin ist nun bewiesen, dass der Jailbreak prinzipiell möglich ist. Andere Gruppen können nun selbst wieder mehr Zeit investieren und vielleicht selbst einen Jailbreak veröffentlich, der dann allen Nutzer zur Verfügung steht.

Ich persönlich finde es auch etwas schade, dass der Jailbreak nicht veröffentlicht wird – vielleicht gibt es bei iOS 8 schneller eine Lösung, aber Apple wird im Laufe der Zeit natürlich auch immer besser wenn es um die Vermeidung von Sicherheitslücken geht.

iOS 7 Jailbreak für alle Geräte erschienen und ausprobiert

iOS 7 Jailbreak bringt Cydia auf das iPhone 5
iOS 7 Jailbreak bringt Cydia auf das iPhone 5

Recht überraschend ist noch vor Weihnachten in untethered iOS-7-Jailbreak erschienen, der zudem mit allen Geräten funktioniert. Das Jailbreak-Tool hört auf den Namen „evasi0n7“ und kann auf evasi0n.com für Mac OS X und Windows heruntergeladen werden.

Die Durchführung des Jailbreaks geschieht auf eigenes Risiko, das Gerät kann dabei unbenutzbar werden.

Das Tool führt die nötigen Schritte automatisch aus, der Zeitaufwand sind ca. 10 Minuten. Die Daten auf meinem iPhone 5 blieben erhalten, trotzdem sollte man vorher ein Backup anlegen, falls man das Gerät nach dem Jailbreak wiederherstellen möchte (so wie ich, der eigentlich kein Jailbreak-Nutzer ist und es nur für diesen Beitrag einmal ausprobiert hat.

Apple: iOS 7, iPhone 5S und 5C am 10. September

Mögliches iPhone 5S und 5C (Bild: Computerbase / Youtube)
Mögliches iPhone 5S und 5C (Bild: Computerbase / Youtube)
Es gilt als relativ sicher, dass Apple am kommenden Dienstag, den 10. September, sowohl ein iPhone 5S (die verbesserter Version des iPhone 5) als auch ein iPhone 5C vorstellen wird. Letzteres ist das spannendere Produkt, denn wenn die Gerüchte stimmen, wird es eine günstigere Version mit buntem Kunststoffgehäuse.

Die technischen Daten des iPhone 5C sollen weitgehend dem aktuellen iPhone 5 entsprechen, ob auch LTE mit dabei sein wird ist noch offen (und vielleicht überrascht Apple auch noch mit deutlich anderen Spezifikationen). Apple soll angeblich auch an einem Sechs-Zoll-Gerät arbeiten, dieses wird aber mit ziemlicher Sicherheit nicht am Dienstag vorgestellt, sondern erst im nächsten Jahr – wenn überhaupt – auf den Markt kommen.

Miniot iWood 5: Mahagoni fürs iPhone 5

Wer auf der Suche nach einer exklusiven und auffälligen Hülle für sein iPhone 5 ist, sollte sich die miniot iWood 5 genauer anschauen.

Echtholz-Hülle für das iPhone 5 aus Mahagoni
Echtholz-Hülle für das iPhone 5 aus Mahagoni
Aus einem Stück Holz gefertigt bietet sie angenehme Haptik und eine wirklich gute Verarbeitung. Miniot hat seinen Sitz in Holland und fertigt nur mit zertifiziertem Holz aus kontrolliertem Anbau – man braucht also keine Angst haben, dass für die eigene Handyhülle ein Stück Regenwald abgeholzt wurde. Dank der wirklich passenden Verarbeitung bleiben alle Anschlüsse und Sensoren des iPhone 5 unbeeinträchtigt – auch der Ausschnitt für die Kamera ist entsprechend gestaltet und leicht abgestuft. Besonderes Merkmal: auch die Knöpfe für Lautstärke sowie der Powerbutton sind aus dem selben Stück Holz gefertigt, die Optik ist also wirklich komplett.

WWDC 2013: Apple stellt iOS 7 vor

iOS 7 kommt im HerbstApple hat heute wie erwartet iOS 7 auf dem WWDC vorgestellt – und keine Variante des iPhones, was einige auch erwartet hatten. iOS 7 steht ab sofort für Entwickler zum Download bereit, alle anderen müssen bis zum Herbst warten. Einige der Neuerungen: Multitasking für alle Apps (Nachrichten-Apps können auch im Hintergrund geupdatet werden), Shortcuts für Systemeinstellungen (WLAN, Bluetooth, FLugmodus), Siri unterstützt nun endlich auch Systemfunktionen. Dazu gibt es eine Menge weiterer Neuerungen, t3n.de listet diese in einem Artikel genauer auf.

Zum ersten Mal seit Jahren hat Apple das Design von iOS 7 komplett umgekrempelt – statt möglichst „natürlich“ wirkender Icons ist das Design nun recht „clean“ und ohne Schnörkel. Einige Ideen wurden auch von den Jailbreak-Entwicklern übernommen, womit viele User keinen Grund mehr für einen iOS-7-Jailbreak haben werden. Im Herbst wird es dann wahrscheinlich auch ein neues iPhone geben – ob das ein iPhone 5S oder ein iPhone 6 wird, ist noch offen, auch das iPhone mini geistert immer mal wieder durch die Gerüchteküche.

iOS 7 kommt im Herbst mit komplett neuem Design
iOS 7 kommt im Herbst mit komplett neuem Design

iPhone 5: T-Mobile US Carrier Update für mehr Akkulaufzeit?

T-Mobile USA Carrier-Profil auf iPhone 5
T-Mobile USA Carrier-Profil auf iPhone 5
In verschiedenen Foren gibt es im Moment den Tipp, ein Carrier-Update auf dem iPhone 5 zu installieren, welches von T-Mobile USA bereitgestellt wurde. Aufgrund enthaltener Optimierungen soll die Akkulaufzeit verbessert sein, außerdem werden noch zwei Icons für Telekom-Services in den USA installiert, die man löschen kann. Das Update lässt sich auch auf deutschen iPhones installieren, hat dabei aber das Problem, dass der APN nicht der richtige ist.

Wer es ausprobieren will, kann unter tmobile.com/isetup die entsprechende Mobileconfig-Datei herunterladen. Mit dem iPhone-Konfigurationsprogramm kann der APN angepasst werden (im deutschen Telekom-Netz ist „internet.telekom“ die richtige Einstellung, was auch für Congstar gilt).

iOS 6.1.3 erschienen

iOS 6.1.3 für alle aktuellen iOS-Geräte
iOS 6.1.3 für alle aktuellen iOS-Geräte
Apple hat heute iOS 6.1.3 veröffentlicht – mit nur geringen Änderungen, so bleibt für iPhone 5 und iPad 4 die Modem-Firmwareversion gleich (ein Update es hier nur für das iPhone 4S). Im Wesentlichen behebt iOS 6.1.3 eine Lücke, mit der die Telefon-App ohne Eingabe eines Codes benutzt werden kann. Außerdem wurde Apple Maps für Japan verbessert – hier in Deutschland auch eher unwichtig.

Ob sich mit iOS 6.1.3 sonst noch etwas ändert – zum Beispiel die Sprachprobleme im T-Mobile-Netz, die einige User im Telefon-Treff.de-Forum mit ihrem iPhone 5 haben, ist offen. Da es kein Update der Modem-Firmware gab, ist es anzunehmen, dass sich das iPhone 5 nicht anders im Netz verhält. Ich selbst habe mit meinem iPhone 5 und Congstar als Provider im T-Mobile-Netz keine Probleme, was die Sprachqualität angeht.

iOS 6.1.3 steht als Over-the-Air (OTA) Update auf Unterstützten Geräten zur Verfügung – auf meinem iPhone 5 war das Update gut 18 Megabyte groß und dementsprechend schnell installiert. Wie sich das Update auf die Akkulaufzeit auswirkt (iOS 6.1.2 war bei mir deutlich schwächer als die vorherigen Versionen) wird sich zeigen. Was es zu beachten gilt: Apple schließt mit iOS 6.1.3 Jailbreak Sicherheitslücken – es wird in absehbarer Zeit keinen Jailbreak für Geräte mit iOS 6.1.3 geben.