Teufel Move BT: sportliche Musik via Bluetooth

Wer Kopfhörer für sportliche Betätigungen sucht, landet früher oder später bei verschiedenen Bluetooth-In-Ear-Modellen: Die Berliner Firma Teufel schickt ihr Modell „Move BT“ ins Rennen, welches ich ein mal ausprobiert habe.

Teufel Move BT
Teufel Move BT

Einsatzzweck: primär auf einer Rudermaschine (Concept2), die den Widerstand durch ein Windrad erzeugt. Nebeneffekt dieser Bremse: ein gleichmäßiges Rauschen, was den Einsatz von normalen Lautsprechern beim trainieren recht effektiv verhindert (außer man will Schallpegel erreichen, bei denen auch alle Nachbarn etwas von der Fitness-Playlist haben). Weitere Herausforderung: da die Ruderbewegung doch recht viel Platz in Anspruch nimmt, bliebe bei kabelgebundenen Kopfhörern nur die Befestigung des Handys am Arm.

Nach etwas Recherche fiel meine Wahl auf die Teufel Move BT: für um die 100,-€ bekommt man Bluetooth-Kopfhörer mit aptX-Support, die bis zu 20 Stunden Wiedergabe mit einer Akku-Ladung schaffen sollen (was deutlich mehr ist, als ich in einer Trainingseinheit) und zudem gegen Schweiß geschützt sind (ein leichtes Regenschauer überstehen sie vermutlich auch, beim Indoor-Rowing passiert das aber doch eher selten – aber der Sommer kommt ja auch noch).

Raspberry Pi: WM 2018 selbst aufs Handy streamen

Gerade wer Sportereignisse wie die Fußball Weltmeisterschaft 2018 auch auf dem Handy verfolgen will, kann das bequem mit Hilfe eines Raspberry Pi mit tvheadend und VPN via PPTPD tun.

Alles was man für dieses Setup braucht ist bereits vorhanden, wenn man tvheadend auf einem Raspberry Pi mit DVB-C einsetzt. Ist dies nicht der Fall, sollte erst der genannten Anleitung gefolgt werden, damit der Fernsehempfang selbst schon einmal funktioniert. Ist dies geschafft, geht es weiter mit der Einrichtung des PPTPD-Servers.

Netflix jetzt auch mit Film & Serien Download

Darauf haben viele Kunden gewartet: Netflix hat mit dem heutigen Update die Möglichkeit freigeschaltet, Filme und Serien herunterzuladen.

Netflix in Deutschland
Netflix in Deutschland
Passend zur Ankündigung der Bahn, in der 2. Klasse das WLAN bereits nach 200 MB Datenübertragung drosseln zu wollen, hat Netflix bekannt gegeben, dass Ausgewählte Filme und Serien auf das jeweilige Gerät heruntergeladen werden können.

Die Auswahl scheint recht ordentlich zu sein, nicht nur Netflix-Produktionen werden angeboten, sondern auch Serien anderer Produzenten. Netflix wirbt damit, dass man heruntergeladene Inhalte auch an anderen Standorten oder im Urlaub abgespielt werden können – die Standort-Prüfung für die Rechte scheint also beim Download stattzufinden.

4K Smart TV Box: Mini M8S II Hands-On

Mit der Mini M8S II Smart-TV-Box kann man einen beliebigen Fernseher mit HDMI-Anschluss um ein Kodi-Media-Center erweitern. Die aktuelle Generation ist dabei mit 4K-fähig.

Mini M8S II 4K Smart TV Box
Mini M8S II 4K Smart TV Box

Das Format der Mini M8S Smart-TV-Box entspricht dabei grob dem Amazon Fire TV: etwas über einen Zentimeter hoch, flach und schwarz. In Sachen Anschlüsse gibt es das übliche: zweimal USB, einmal Ethernet mit 100 Mbit/s sowie ein HDMI 2.0b.
Features:

  • Amlogic S905X Quadcore-Prozessor mit 2 GHz
  • Penta-Core ARM Mali-450 Grafik-Einheit
  • 64-bit Android 6.0
  • 2GB DDR3 + 8GB eMMC Flash Memory mit mircoSD-Card-Slot
  • 2.4GHz WiFi (IEEE 802.11b / g / n)
  • H.265 HEVC Support
  • Optischer SPDIF-Ausgang


BOSE QuietComfort 25 Ears-On

Wer im Büro oder Unterwegs seine Ruhe haben möchte, sollte sich nach Kopfhörern mit aktiver Geräuschunterdrückung umschauen: BOSE hat mit dem QuietComfort 25 ein sehr interessantes Angebot im Portfolio. Dieser Erfahrungsbericht soll eine mögliche Kaufentscheidung erleichtern, ist aber natürlich kein professioneller Test.

BOSE Quietcomfort 25
BOSE Quietcomfort 25

Bereits der BOSE SoundTrue Around-Ear Kopfhörer hält Umgebungsgeräusche recht gut vom Ohr fern – mit dem QuietComfort 25 klappt das noch besser. Der Trick: drei Mikrophone an jeder Ohrmuschel nehmen die Umgebungsgeräusche in Echtzeit auf und mischen der Musikwiedergabe entsprechend so Schallwellen bei, dass diese die störenden Geräusche aufheben. Das Ergebnis: eine rauschende Klimaanlage oder Turbinen-Geräusche im Flugzeug treten in den Hintergrund bzw. sind überhaupt nicht mehr zu hören. Für diese Funktion ist es nötig, eine AAA-Batterie im rechten Kopfhörer einzusetzen – ohne die Stromversorgung ist es dennoch möglich Musik zu hören, dies war beim Vorgänger noch anders.

Neues Apple TV soll im Sommer kommen

Wie Golem.de berichtet soll die neue Generation von Apples Set-Top-Box im Sommer zum WWDC erscheinen. Insbesondere die Fernbedienung soll neu gestaltet werden.

Netflix auf Apple TV in Deutschland
Netflix auf Apple TV in Deutschland
So soll die neue Fernbedienung über ein Touchpad verfügen, ähnlich dem des aktuellen MacBooks oder der Apple Watch. Apple legt laut der New York Times besonders viel Wert auf die einfache Bedienbarkeit legen. Die Tastatur wurde demnach schon exzessiv getestet, ein Debakel wie es mit Google TV und 78 Tasten auf der Fernbedienung will Apple unbedingt vermeiden.

Verdrängt Streaming das normale Fernsehen?

Streamingdienste werde immer populärer – ich persönlich nutze kaum noch „normales“ Fernsehen, wenn es um die Abendunterhaltung geht. Wie geht es anderen Lesern hier?

Amazon FireTV Stick
Amazon FireTV Stick
Ob Netflix, Watchever oder Amazon Instant Video – Streaming-Dienste gibt es jede Menge. Netflix & Amazon setzen auf selbst produzierte Inhalte, um neue Kunden zu gewinnen. Dieses Geschäftsmodell, welches in den USA bereits erfolgreich von Kabelnetzbetreibern (hier vor allem HBO mit Serien wie „Game of Thrones“) verwendet wird, soll auch den Streaming-Diensten zum endgültigen Durchbruch verhelfen: Netflix setz dabei auf „House of Cards“ mit Kevin Spacey, Amazon hält mit Serien wie „Bosch“ dagegen.

Vergleich: Bose SoundTrue, MMX 300, Ultrasone Pro 450

Nachdem ich immer noch sehr glücklich mit meinen Beyerdynamic MMX 300 bin (Zuhause) und auch die deutlich günstigeren Ultrasone Pro 450 (Büro) hat sich jetzt mit dem Bose SoundTrue Around-Ear-Kopfhörer eine weitere Vergleichsmöglichkeit ergeben.

BOSE SoundTrue Around-Ear Kopfhörer
BOSE SoundTrue Around-Ear Kopfhörer
Alle drei Kopfhörer haben eine etwas andere Zielgruppe: die MMX 300 sollen als Headset mit Mikro am ehesten audiophile Gamer ansprechen, die Ultrasone Pro 450 sind mit einem drittel des Preises deutlich günstiger und die Bose SoundTrue Kopfhörer sind eher für mobilen Musikgenuss ausgelegt.

Preislich decken die drei Modelle einen weiten Bereich von 100,- Euro (Ultrasone Pro 450) über derzeit gut 150,- Euro (Bose SoundTrue) bis hin zu 300,- Euro (MMX 300) ab. Durch den „Einstiegspreis“ von gut 100,- Euro in diesen Vergleich kann man nicht mehr von günstigen Kopfhörern für jede Gelegenheit sprechen, alle Kopfhörer versprechen einen ausgewogenen und guten Klang. Doch hört man die Unterschiede und wo liegen die Stärken und Schwächen der einzelnen Modelle?

Apple TV: Netflix auch in Deutschland

Nachdem Netflix offiziell in Deutschland gestartet ist, kann man auch die entsprechende App auf der Apple-TV-Box nutzen. Inklusive Wechsel der Sprachversion.

Netflix auf Apple TV in Deutschland
Netflix auf Apple TV in Deutschland
Der Deutschlandstart von Netflix bringt anscheinend auch Neuerungen für Nutzer des Apple TV – wenn die App angezeigt wird, kann man sich mit seinen Zugangsdaten einloggen und bekommt dann Zugriff das Netflix-Angebot. Die Umstellung auf eine andere Sprachversion (Englisch oder Deutsch sofern vorhanden) funktioniert über die Optionen während der Wiedergabe, es wird direkt in der jeweils anderen Sprache weiter abgespielt.

Netflix & Amazon FireTV: die perfekte Kombination?

Noch im Herbst soll auch in Deutschland Netflix auf die Amazon FireTV-Box kommen. Damit kommen gleich zwei Neuerungen für Film- und Fernsehfans in einem Halbjahr.
Mit der Amazon FireTV-Box scheint ein Gerät in Deutschland auf den Markt zu kommen, mit dem man auf ein großes Angebot an Filmen und Serien zurückgreifen kann: Nicht nur Amazon Prime Instant Video wird auf der Box funktionieren, sondern auch Netflix. Dienste wie Watchever werden es dagegen schwer haben, zumindest bei Nutzern mit FireTV.