Apple Iphone 4 im EU-Ausland bestellen

Für diejenigen, die trotz aller Vorteile auf Apples Iphone 4 scharf sind, aber trotzdem ein freies Gerät wollen, gibt es die Möglichkeit, ein Iphone 4 zu einem deutlich günstigeren Kurs bestellen. Auf www.PCTweaks.de gibt es einen entsprechenden Bericht, der Aufzeigt, was man dabei alles beachten muss:

  • Apple Iphone 4 ohne Vertrag: Bestellung aus dem Ausland

Iphone 4 kann vorbestellt werden – T-Mobile überrascht vom Kundeninteresse

Offensichtlich war T-Mobile etwas überrascht vom Kundeinteresse zum Iphone 4 – anders ist es nicht zu erklären, dass der Bonner Konzern nicht für mehr Rechenpower auf der eigenen Webseite gesorgt hat. Zeitweise (gerade am Vormittag) war die Seite heute kaum zu erreichen.

Dabei sind die Preise für das Iphone 4 alles andere als günstig – verglichen selbst mit teuren Android Geräten wie dem Nexus One. Bei rund 969 Euro liegt die günstigte Kombination aus Vertrag (29,- Euro im Monat) und Iphone 4 mit 16 GB (249,95 Euro). An den Tarifen selbst hat sich bei T-Mobile leider nichts getan, anscheinend ist der Hype auf das neue Iphone 4 groß genug, um auch weiterhin teure Preise zu verlangen.

Android-Fans können zuweilen nur darüber Schmunzeln, auch wenn man zugegeben muss, das das Iphone 4 ein interessantes Gerät ist. Und man mag mir an dieser Stelle den Themenfremden Blog-Eintrag verzeihen, das Iphone 4 ist – ob man es will oder nicht – auch für den Android-Markt ein wichtiges Gerät, da davon auszugehen ist, dass sich die Hersteller wie HTC wieder daran orientieren werden – hoffentlich endliche einmal mit mehr Erfolg, nur ohne die Einschränkungen…

Android überholt IphoneOS in den USA

Die Marktforscher der NPD Group sehen einen weiteren Meilenstein für Android OS erreicht: in den USA sollen im ersten Quartal 2010 mehr Geräte mit dem freien Betriebssystem verkauft worden sein als Geräte mit Apples Iphone OS. Die Verkäufe des Ipads werden in diese Statistik wohl noch nicht enthalten sein, diese könnten das Ergebnis noch verändern.

Trotzdem schön zu sehen, dass das offenere System deutlich besser dasteht als die Insel, die Apple fast schon in eine Festung verwandelt hat. Bleibt zu hoffen, das der Markt weiterhin interessant bleibt und sich die Hersteller nicht auf den guten Verkaufszahlen ausruhen. Die bereits hier thematisierte Update-Problematik bleibt nach wie vor aktuell…

Detaillierte Informationen auf www.pcgames.de: Google Android: Verkaufszahlen überholen iPhone-OS

Android läuft auf Iphone 3G

Der selbe findige Programmierer, der bereits Android auf dem Iphone 2G ans laufen bekommen hat, hat dies nun auch auf dem neueren 3G-Modell (nicht 3GS) geschafft. Ein Video zeigt, dass nach Auswahl von Android im nachinstallierten Bootmanager das Google-Betriebssystem startet. Treiber sind für fast alles vorhanden, abgesehen vom Sound. Man kann zwar jemanden anrufen, aber man hört ihn nicht bzw. kann selbst nicht gehört werden.

Trotzdem eine beeindruckende Arbeit. Aktuell gibt es noch nichts zum herunterladen und selbst ausprobieren, der Programmierer hat aber angekündigt, Android für das Iphone 3G verfügbar zu machen, sobald es noch etwas besser läuft. Das Video gibt es bei Youtube: Android running on Iphone 3G

Android läuft auf Iphone dank iDroid

Mittels eines speziellen Bootloader hat es ein findiger Programmierer geschafft, Googles Android-Betriebssystem auf dem originalen Iphone 2G laufen zu lassen. Die wichtigsten Funktionen sind sogar benutzbar, es lassen sich Telefonate führen, SMS senden und empfangen und allgemein das Display bedienen. Aufgrund des Mangels an Buttons mussten die Lautstärke-Buttons herhalten, um diese zu ersetzen.

Android scheint wirklich auf jeder Hardware irgendwie lauffähig zu sein – auch wenn es natürlich nicht sinnvoll einsetzbar ist, ist es doch faszinierend, das es überhaupt möglich ist. Zumal das Iphone auch nicht dafür bekannt ist, eine offene und leicht zu benutzende Plattform zu sein.

Steve Jobs: Wer Pornos will, soll sich ein Android-Handy kaufen

Steve Jobs hat sich zu Anwendungen geäußert, die im Appstore abgelehnt werden, weil sie pornographische Inhalte bereitstellen: „Folks who want porn can buy and [sic] Android phone.“ („Leute die Pornos wollen können ein Android-Handy kaufen“).

Anscheinend will Apple seinen Store weiterhin sauber halten – mit dem Argument, das Kinder und Jugendliche ebenfalls Pornos herunterladen könnten. Zwar gibt es Alterhinweise, diese sind aber sehr leicht zu bestätigen (und damit zu umgehen).

Sicher, Hardcore-Pornos müssen nicht überall herunterladbar sein, aber vielleicht wäre eine Altersverifizierung für mobile Anwendungen an der Zeit – oder einfach Kindern kein Iphone in die Hand geben. Die komplette Story gibt es bei Techcrunch.