Erste Userberichte zum Motorola Milestone

Anscheinend hat o2 es doch noch geschafft, das Milestone wenn schon nicht in die Shops, dann wenigstens zu den Usern zu bringen. Auf youserbase.org gibt es zwei Videos, in denen sowohl das Gerät selbst als auch die Menüführung und ein wenig die Geschwindigkeit demonstriert wird. Gerade die Verarbeitung wird gelobt, hier hat Motorola anscheinend fast alles richtig gemacht.

In den nächsten Tagen wird es sicherlich weitere Berichte und Erfahrungswerte geben, die breite Verfügbarkeit des Milestone ist immer noch nicht hergestellt. Ich werde versuchen, selbst ein Gerät in die Finger zu bekommen 😉

Motorola Milestone – ein Paperlaunch?

Offiziell ist das Motorola Milestone seit heute im Handel, allerdings scheint es sich dabei um einen Paperlaunch zu handeln – die Berichte in einschlägigen Foren sprechen eine eindeutige Sprache, wirklich zu kaufen gibt es das Android-2.0-Handy noch nicht.

Offensichtlich haben die Handy-Hersteller abseits von Apple Probleme damit, ihre Auslieferung und die Marketing-Abteilung zu koordinieren – es kann nicht so schwer sein, ein Gerät zum passenden (aka „bekanntgegebenen“ Datum in den Läden zu haben). Wenn man es nicht weiß, muss man es eben später ankündigen oder als Überraschung auf den Markt bringen. Apple macht es vor.

Android 2.0 läuft auf T-Mobile G1

Bereits früher hieß es, das kommende Android-Version nicht auf dem Ur-Android-Handy, die T-Mobile G1, funktionieren würden: der Speicherplatz würde schlicht nicht ausreichen. Ein Entwickler hat nun das Gegenteil bewiesen: Android 2.0 läuft auf dem G1, und das anscheinend auch „schnell und geschmeidig“. Damit ist Android 2.0 nicht mehr exklusiv für das morgen erscheinende Motorola Droid bzw. Milestone, welches als erstes Gerät offiziell über die neue Version des Android-Betriebssystems für Handys verfügt.

Möglich wurde dies durch das Android-2.0-Quellcode-Release seitens Google, sodass die Software angepasst werden konnte – schließlich ist Android weitgehend (bis auf Erweiterungen) Open-Source. Und das ist auch gut so, schließlich sorgt es für eine bessere Verbreitung von mobilem Internet.

Dell Mini 3: Android-Smartphone für China und Südamerika

Dell Mini 3 Smartphone mit Android

Dell wird in China (zusammen mit China Mobile) und in Südamerika (dort in Brasilien) ein Android Smartphone namens „Mini 3“ auf den Markt bringen – das hat der Konzern in einer Pressemitteilung bestätigt. Dem Namen nach wird es als Abrundung der Netbooks Mini 9/Mini 10 gesehen, vielleicht wird dazwischen auch noch ein besser ausgestattetes Geräte für den amerikanischen und europäischen Markt eingeschoben. Diese Märkte lässt Dell nämlich zuerst außen vor, wahrscheinlich ist hier die Konkurrenz durch Iphone und die restlichen Android-Geräte (wie das jetzt erscheinende Motorola Milestone) einfach zu stark.

Die Spezifikationen sind abseits der Tatsache, das es auf Android basiert und damit wahrscheinlich einen Touchscreen haben wird, noch offen. Anbetracht der angepeilten Märkte kann es aber gut sein, das eher schwächere Hardware verbaut wird, um die Kosten und den Preis (welcher ebenfalls noch nicht bekannt ist) niedrig zu halten.

Bleibt nur zu hoffen, das es keine Dell-typisch hohen Versandkosten gibt und das die volle Funktionalität nicht erst durch Upgrades erkauft werden muss 🙂

Motorola Milestone ab Montag bei o2

Motorola Milestone mit Android 2.0 und QWERTZ-Tastatur

Das Motorola Milestone, wie das in den USA unter dem Namen „Droid“ bei uns heißen wird, soll ab dem 16.11.2009, also Montag, bei o2 verfügbar sein. Für 481,-€ wird man es ohne Vertrag über MyHandy kaufen können, bestellbar ist es ebenfalls bei Amazon, dort ist der Liefertermin aber noch offen – dafür ist es etwas günstiger für 463,-€ zu bekommen.

Das Gerät ist aufgrund der QWERTZ-Tastatur gerade für Vielschreiber interessanter, daneben verfügt es über die neuesten Features dank Android 2.0. Allein, es ist kein „with Google“-Gerät, sodass man bei Updates auf Motorola angewiesen sein wird und nicht die Updates von Google wird einspielen können. Dies muss aber nicht zwingend ein Nachteil sein, es bleibt abzuwarten wie sich dies in der Praxis auswirkt.

Vielleicht schafft es Motorola, einen Konkurrenten zum Iphone zu etablieren, nach dem etwas lieblosen G1 braucht es endlich mal ein konsequentes Android-Smartphone, bei dem man sich nicht ständig fragt, warum es vom Hersteller nicht in ein richtiges Gehäuse verpackt werden konnte.

Android Market mit über 10.000 Apps

Wie die Seite AndroLib ermittelt hat beinhaltet der Android Market mittlerweile über 10.000 Anwendungen, von denen gut zwei Drittel kostenlos sind. Google selbst gibt keine Daten zur Zahl der Applikationen heraus (und hält den Store auch nicht auf dem PC durchsuchbar), sodass es bisher nur geschätzte Werte gab.

Von Apple mit über 60.000 Apps ist man aber noch ein Stück entfernt – mit zunehmender Verbreitung von Android-Apps werden hoffentlich aber auch die Programmierer auf diese Plattform aufmerksam. Es wird Zeit für ein Android-Handy, welches es mit dem Iphone aufnehmen kann…

Android-Live-CD für Netbooks

Zwar haben bereits vereinzelt Hersteller Netbooks mit Android gezeigt, der gemeine User konnte das System aber nicht ausprobieren. Das soll sich nun ändern mit einer ISO, welche auf gängigen Netbooks (und in virtuellen Maschinen, was spannender ist) laufen soll.

Das ist nicht nur für experimentierfreudige Spannend, sondern auch für Entwickler, die sich das System einmal anschauen wollen.

Dabei läuft das System logischerweise sehr schnell – wen wundert es, hat ein durchschnittlicher PC doch einiges mehr an Rechenleistung als ein Handy, auf dem das System normalerweise laufen muss.

Android-Invasion: 18 neue Geräte 2009

Glaubt man der New York Times, kommen 2009 noch mindestens 18 neue Android-Handys von 9 verschiedenen Herstellern – HTC muss sich warm anziehen, wenn an diesen Informationen etwas dran sein sollte. Welche Hersteller etwas in der Mache haben ist leider nicht bekannt, nur das Google anscheinend bei so vielen Geräten über die Entwicklung informiert wurde.

Gute Aussichten also für die, die sich noch kein G1 oder G2 gekauft haben.

Erste Bilder des T-Mobile G1 v2?

Auf BGR ist ein erstes Bild von einem Handy aufgetaucht, welches als G1 Version 2 (V2) gehandelt wird. Dieses Modell sieht eher aus wie die bekannten Handys aus dem HTC-Angebot und scheint – so das Bild den authentisch ist – kein „love it or hate it“-Design zu werden wie das aktuelle G1.Die Frage die sich stellt ist: was zum Geier dauert so lange daran, die G1-Hardware in ein anderes Gehäuse zu packen? Und warum traut sich niemand außer HTC, Handys mit der offenen Android-Plattform zu bauen?

T-Mobile bringt Android 1.5 auf das G1

Für das T-Mobile G1 wird es anfang Mai das neue Android OS 1.5 (Cupcake) geben. Das Update wird „over-the-air“ eingespielt, d.h. der User braucht nur noch die Installation bestätigen.

Damit reagiert T-Mobile auf das HTC Magic, welches bei Vodafone im Programm ist und setzt ein Zeichen gegen die Befürchtungen, T-Mobile-Kunden müssten noch länger auf die neue Android-Software, welche deutliche Fortschritte und Verbesserungen beinhaltet, warten.

Eine der Neuerungen: die bisher unumgängliche Anmeldung bei Google entfällt, das G1 kann nun auch ohne Google-Account genutzt werden die Funktionen sind jetzt optional.