Apple WWDC 2012: kein iPhone 5, dafür iOS 6 und MacBooks

Nachdem die Gerüchteküche gekocht hat, wurde heute der Deckel gelüftet. Die wesentlichen Vorstellungen sind ein neues Macbook Pro 15,4″ mit Retina-Display (2.880×1.800 Pixel) sowie iOS 6, welches die Abkehr von Google Maps bei der Kartendarstellung bringt sowie 200 weitere Neuerungen.

Das neue Betriebssystem für Macs kommt in Form von Mountain Lion im Juli 2012 in den App-Store (für 20 US-Dollar, also vermutlich ebenso viele Euros). Neu ist die Diktierfunktion, mit der Spracheingabe in allen Anwendungen (inkl. Microsoft Word) Einzug hält. Dazu gibt es noch etliche weitere Neuerungen, die Golem zusammenfasst. Im 13,3″-Bereich bleibt z.B. das ASUS Zenbook UX32Vd oder UX31A in Sachen Auflösung vorn, selbst das Macbook Air bringt „nur“ 1.440×900 Pixel – und das kleine Macbook Pro nur 1.280×800 Pixel.

MacBook Pro 15,4" mit Retina-Display

Das iPhone 5 wurde nicht gezeigt, die nächste Chance für eine Vorstellung ist im Herbst, bevor iOS 6 für Endkunden veröffentlicht wird.  Verbessert wurde Siri, welches in Zukunft auch besser in Auto integriert werden soll – BMW wurde explizit genannt, ebenfalls Audi. Mit einem zusätzlichen Knopf am Lenkrad wird die Spracheingabe gestartet. Dies ist hilfreich, denn das neue iOS unterstützt auch Turn-By-Turn-Navigation und Sprachsteuerung. Außerdem kann Siri nun auch Apps starten, wie man es aus der entsprechenden Samsung-Lösung gewöhnt ist.

Allgemein fehlen die bahnbrechenden Neuerungen, z.B. ein Apple-Fernseher, iPhone 5 oder ein Macbook Air mit Retina-Display. Ebenso gab es kein Update für den Mac Pro, welches eigentlich längst überfällig ist.  Trotzdem zeigt Apple eine konsequente Weiterentwicklung der bereits eingeschlagenen Richtung, Mac OS X und iOS zusammenzuführen.

Meine Meinung: das große High-Light fehlt, ob es reicht was Apple gezeigt hat werden die kommenden Monate und der Aktienkurs zeigen. Vielleicht ist das iPhone 5 auch ein größerer Wurf, was die Hardware angeht.

Update:Die PC Games Hardware hat mittlerweile das Macbook Pro Retina einem Test unterzogen und waren dabei sowohl von der Leistung als auch dem Display sehr angetan.

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

de_DEDeutsch
Nach oben blättern