Macbook Pro 2016: System Integrity Protection überprüfen

Mit Mac OS X „El Capitan“ hat Apple die sogenannte „System Integrity Protection“ eingeführt, mit der für mehr Sicherheit gesorgt wird. Bei einigen jetzt ausgelieferten Macbooks ist dieses System jedoch deaktiviert.

Warum Apple das Sicherheits-System nicht konsequent aktiviert bzw. ob hier ein Fehler vorliegt ist offen, man kann es jedoch einfach selbst aktivieren. Zuerst muss dafür das Macbook mit „cmd + R“ in den Recovery Mode gebootet werden. Dort kann man dann über die Dienstprogramme ein Terminal starten.

Dort lässt sich mittels folgender Kommandos die „System Integrity Protection“ aktivieren:

csrutil status

sollte eine Information liefern, ob das System aktiv ist oder nicht. Ist es nicht aktiviert, kann man es mit

csrutil enable

aktivieren. Damit können nur noch bestimmte Anwendungen die Systemdateien verändern, was zwar mit einigen Programmen Probleme machen kann, insgesamt aber mehr Sicherheit für das gesamte System gegenüber Malware bedeutet. Mehr Informationen dazu gibt es u.a. auf macwelt.de.

csrutil aktivieren

csrutil aktivieren

Eine Übersicht über die Adapter, die es braucht um ein 2016er Macbook Pro mit bisheriger Hardware zu verbinden, gibt es auf www.mac-adapter.de.

Leave a Reply