Congstar: Nano-SIM für iPhone 5 erst später – Update

Congstar-Kunden, die direkt zum Start auf das iPhone 5 umsteigen wollen, schauen derzeit in die Röhre: laut entsprechenden Support-Threads im Congstar-Forum will die Telekom-Tochter Nano-SIMs erst in ein paar Monaten anbieten, stellenweise ist von 2013 die Rede. Defakto unterstützt Congstar damit ein Handy, welches einen ETSI-Zertifizierten SIM-Karten-Standard verwendet, vorerst nicht. Als Kunde würde ich jedoch erwarten, dass ein Mobilfunkanbieter auch alle den aktuellen Standards entsprechenden Geräten unterstützt – und die Kunden, die nicht wechseln wollen, dazu zwingt, an der SIM-Karte etwas abzuschneiden (auch wenn es mittlerweile entsprechende Schablonen gibt: NanoSIM-Schablone).

Auffällig ist, das Congstar als Telekom-Tochter „Probleme“ damit hat, NanoSIMs zum iPhone-5-Start bereit zu stellen. Es liegt der Verdacht nahe, dass der Mutterkonzern seinen Absatz an entsprechenden Verträgen (und iPhone 5) gesichert sehen will, bevor eine günstige Variante im eigenen Netz bereit steht. Schließlich bietet Congstar ansehnliche Datenvolumen, die sich auch mit dem iPhone 5 gut nutzen ließen. Vielleicht hat man ja ein Einsehen und bringt die Nano-SIMs doch früher als erwartet – die Kunden, auch die ohne iPhone 5, werden das sicher zu schätzen wissen. Denn: „Du willst es. Du kriegst es.“ – Das sollte auch gelten, wenn es vielleicht nicht Ideal für den Anbieter ist.

Update: Congstar hat heute bekannt gegeben, dass zumindest Postpaid-Kunden ab dem 15.10.2012 eine Nano-SIM kostenlos bestellen können. Neukunden bekommen zwar weiterhin Micro-SIMs, können aber ebenfalls kostenlos Nano-SIMs für das iPhone 5 bestellen.