Nginx: ngx_pageespeed aktuell halten

Wer – wie ich auf tech-blogger.net und routerzwang.de – das Nginx-Pagespeed Modul verwendet, sollte dieses auch aktuell halten. Damit kann man sich etliches an Fehlersuche sparen.

Wenn man schon Nginx selbst kompiliert, und das Module „ngx_pagespeed“ verwendet, muss man nicht nur Nginx aktuell halten, was in den letzten Versionen HTTP/2-Support gebracht hat, sondern auch die entsprechende Module. Nachdem ich dies eine zeitlang vernachlässigt habe, konnte ich mich nicht mehr in das WordPress-Backend einloggen. Die dann nötige Fehlersuche sollte anderen erspart bleiben, deswegen hier die wesentlichen Schritte:

cd
NPS_VERSION=<span style="color: #ff0000;">1.9.32.10</span>
wget https://github.com/pagespeed/ngx_pagespeed/archive/release-${NPS_VERSION}-beta.zip
unzip release-${NPS_VERSION}-beta.zip
cd ngx_pagespeed-release-${NPS_VERSION}-beta/
wget https://dl.google.com/dl/page-speed/psol/${NPS_VERSION}.tar.gz
tar -xzvf ${NPS_VERSION}.tar.gz

Die jeweils aktuelle Version bekommt man direkt bei Google, am 29.11.2015 war dies Version 1.9.32.10-beta. Nachdem man die oberen Schritte durchgeführt hat, kann man Nginx „regulär“ installieren, wobei man bei der Konfiguration darauf achten muss, auch die neue Version des ngx_pagespeed-Moduls verwendet wird.

Wer also unerklärliche Probleme mit seiner Webseite hat und Nginx 1.9.x mit ngx_pagespeed verwendet, sollte – wie eigentlich bei jeder Software – darauf achten, dass die jeweils aktuelle Version verwendet wird. Durch die einfachen Installationsschritte lässt sich dies einfach erreichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Dieses Formular speichert Name, E-Mail und Inhalt, damit wir den Überblick über auf dieser Webseite veröffentlichte Kommentare behalten. Für detaillierte Informationen, wo, wie und warum wir deine Daten speichern, wirf bitte einen Blick in unsere Datenschutzerklärung.

Ich stimme zu