Intel NUC DC3217IYE: Idealer HTPC?

Platine des Intel NUC DC3217IYE
Platine des Intel NUC DC3217IYE
Mit dem Intel NUC DC3217IYE (von Intel unter dem Namen „NUC“, Next Unit of Computing verkauft) ist ein Kleinstrechner auf dem Markt, der genug Leistung für einen HTPC (Home Theater PC) haben sollte: ein Intel Core i3-3217U ULV mit zwei Mal 1,8 GHz sowie eine HD4000 Grafikeinheit haben auf dem Papier mehr als genug Leistung. Ausgehend von meinem FreeNAS-System, welches die Daten via miniDLNA bereit stellt, sollte ein Systemn auf dieses Basis den idealen Mediaplayer abgeben – der zugleich extrem flexibel ist.

Folgende Komponenten werden benötigt, um mit dem Intel NUC DC3217IYE einen kompletten HTPC mit WLAN zu konfigurieren:

Wer es komplett lautlos will (was bei einem solchen System durchaus sinnvoll sein kann) bestellt bei Caseking noch das Impactics D1NU-USB-S-Gehäuse, welches die Wärme über Aluminium-Rippen ableitet. Für WLAN wird noch ein entsprechender Adapter benötigt, hier bietet sich die Lösung von Intel an: Centrino WiFi Link 6300 (802.11 a/g/n, 2,4 und 5 GHz) sowie entsprechende Antennen.

Softwareseitig gibt es die freie Auswahl, dank x86-Plattform und genug Leistung kann man z.B. auf Windows setzen (dann mit XBMC), OpenELEC (wo XBMC direkt integriert ist) oder auf eine beliebige Linux-Distribution.

[amazon_link asins=’B01N6SG8DP,B01MSZTD8N,B01F7FQ3S0,B00S1IQHKK,B01N35QVJA,B00XPVRR5M‘ template=’ProductCarousel‘ store=’techbloggernet-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’0a8326d8-d939-11e7-a45c-e5c2986bb439′]