FreeNAS 10 – die wichtigsten Neuerungen

Nach der aktuellen Version 9.3 wird FreeNAS 10 folgen. Mit der kommenden Version wird es auch wieder einige Neuerungen geben, die das kostenlose NAS-Betriebssystem weiter verbessern.

FreeNAS 10 Architektur
FreeNAS 10 Architektur
FreeNAS 10, welches das zweite Milestone-Release (M2) am 06. Juli 2015 hinter sich gebracht hat, wird nicht einfach nur eine Weiterentwicklung des bisherigen FreeNAS 9.x sein, sondern über eine komplett neue Architektur und Struktur verfügen. Die bekannten Features wie das OpenZFS-Dateisystem, die Möglichkeit die Funktionalität mit Plugins zu verbessern.

Wesentliche Neuerungen werden die Benutzeroberfläche betreffen, welche laut den FreeNAS-Entwicklern in Version 10 eher eine Web-App als eine UI sein soll. Durch die Änderungen an der Architektur soll es auch für die FreeNAS-Entwickler leichter werden, das System weiter zu entwickeln, neue Releases werden damit also leichter werden.

Insgesamt soll es fünf Milestone-Releases geben, aktuell ist wie gesagt der 2. erschienen. Bis zum fertigen Release ist es also noch etwas hin – vor 2016 wird es wohl eher keine neue FreeNAS-Version geben. Die erste „öffentliche“ Demo für interessierte Nutzer (die ein Testsystem haben, denn mit Live-Daten sollte man von diesen frühen FreeNAS-Versionen auf jeden Fall die Finger lassen).

FreeNAS 10 wird natürlich ähnliche Systemanforderungen wie die Vorgänger haben: ein HP Proliant Microserver N54L oder die aktuelle Ausgabe in Form eines Microserver Gen8 wird auch für FreeNAS 10 problemlos funktionieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Name *