Samsung ViewFinity S9: 5K-Monitor ungeeignet für Dual-Betrieb?

Seit Samsung den ViewFinity S9 als Alternative zum Apple Studio Display vorgestellt hat, habe ich die Anschaffung geplant: anders als beim Studio-Display wird hier die 5K-Auflösung (5.120 x 2.880 Pixel) mit mehr als einem Eingang versehen, sodass sich auch ein Windows PC bequem anschließen lässt.

Leider hat Samsung anscheinend nicht bedacht, dass es Nutzer geben könnte die mit dem 27-Zöller ein Dual- oder gar Multimonitor-Setup aufbauen wollen. Zwei Dinge nerven bzw. behindern den Multi-Monitorbetrieb ernsthaft:

viewfinity s9 2x
Samsung ViewFinity S9: beeindruckende Auflösung, nicht optimal im Dual-Monitor-Betrieb

1.: Die Fernbedienung(en)

Der Viewfinity S9 ist nicht nur ein sehr hoch aufgelöster Monitor, sondern verbirgt auch etliche Smartfunktionen basierend auf Tyzen (wie Samsungs Fernseher). Mit dabei: je Monitor eine Fernbedienung, die auch angelernt wird und eigentlich einem Gerät zugeordnet sein sollte. Allein: das jeweils andere Gerät reagiert auch – zumindest auf einige Befehle.

Die Bedienung wird dadurch etwas mühsam, da man nicht genau weiß welcher der Monitore reagieren wird, auf das Aufrufen der Einstellungen zum Beispiel reagieren dann beide, in den Einstellungen selbst wird nur die „passende“ Fernbedienung erkannt – irgendwie inkonsequent.

Für einen High-End-Office-Monitor wäre es hier sinnvoll und wünschenswert gewesen, wenn man entweder eine Fernbedienung für beide Geräte anlernen könnte (und dann zum Beispiel mit einer bestimmten Tasten-Kombination durchschalten) oder zumindest die Zuordnung so zuverlässig wäre, dass nicht das jeweils andere Gerät auch in irgendeiner Form reagiert.

Das „Problem“ mit den Fernbedienungen lässt sich zum Glück mit der Samsung SmartThings App lösen, darüber können die Monitore gesteuert werden ohne das sie sich gegenseitig beeinflussen:

2.: Fehlerhafte EDID-Ausgabe

samsung viewfinity display settings macos
macOS erkennt zwar die ViewFinity korrekt, aber kann nicht sagen welcher welcher ist.

Deutlich gravierender als die etwas nervige Fernbedienung ist die Tatsache, dass Samsung es anscheinend unterlassen hat, die EDID-Daten (mit denen ein Monitor praktisch für das Betriebssystem eindeutig zu erkennen ist) korrekt zu übermitteln (zum Beispiel die tatsächliche Seriennummer des Monitors zu übergeben). Das Ergebnis: wenn der Mac aus dem Standby aufwacht oder neugestartet wird, besteht eine recht hohe Chance, dass die Anordnung der Displays nicht mehr korrekt ist.

Dieses Problem tritt anscheinend nur auf, wenn die Monitore exakte Zwillinge sind: in meinem Fall ist leider alles komplett identisch, rein aus den Daten die die Monitor zur Verfügung stellen lässt sich nicht sagen, welcher der Linke und welcher der Rechte ist:

edid samsung viewfinity s9
Identische EDID-Daten bei zwei Samsung ViewFinity S9 Monitoren

Für MacOS (oder auch andere Betriebssysteme, die sich auf diese Daten verlassen), ist schlicht 2x der selbe Monitor angeschlossen – eigentlich verwunderlich, dass es überhaupt möglich ist etwas anderes als Bildspiegelung zu aktivieren. Einzig an der UID des Thunderbolt-4-Hubs lässt es sich vielleicht auseinanderhalten, das es zwei getrennte Geräte sind – MacOS scheint dies aber nicht zuverlässig für die Display-Anordnung zu verwenden:

thunderbolt4 uebersicht
Der Thunderbolt-4-Hub vergibt unterschiedliche UID für jeden der beiden Monitore

Samsung könnte dies mit einem Firmware-Update beheben (und korrekte EDID-Daten liefern), Apple könnte macOS so anpassen, dass es ausreicht das sich die UID unterscheidet – ideal wäre beides, aktuell gibt es nichts von beidem.

Aktueller Stand und Lösungsansätze

Das Problem ist nicht neu und anscheinend nicht auf den Viewfinity S9 beschränkt. In der Apple Community gibt es eine Diskussion aus dem letzten Jahr (also mindestens eine macOS-Version lang), in der es exakt um dieses Problem geht (welches auch am Mac Studio auftritt, und da noch etwas nerviger ist da man ansonsten auf einen Monitor beschränkt bliebe).

Vielleicht hilft es, ein Display über Displayport anzuschließen anstatt Thunderbolt, damit würden dort aber die USB-Anschlüsse nicht mehr ohne weitere Nutzbar sein – und außerdem ist es nicht im Sinne des Kunden, solche Workarounds finden zu müssen. Außerdem wird auch dort die selbe EDID-Information mitgeliefert.

Als Lösung bleibt entweder nur jeden Tag die Monitor-Einstellungen zu korrigieren und das System dann den Tag über nicht wieder in den Standby gehen zu lassen, oder Samsung bzw. Apple finden eine Lösung in der Software. Die Hardware selbst macht durchaus Spaß, die 5K-Auflösung (5.120 x 2.880) erlaubt eine saubere Retina-Skalierung unter macOS und ist auch unter Windows 11 mit 200% Skalierung extrem Scharf.

Samsung ViewFinity S90PC High Resolution Monitor with 4K Slim Fit Camera, 27 Inch, IPS Panel, 5120 x 2880 Pixels, 99% DCI-P3 Colour Space Coverage for Graphic Design, Refresh Rate 60Hz, 5ms, Pivot
Samsung ViewFinity S90PC High Resolution Monitor with 4K Slim Fit Camera, 27 Inch, IPS Panel, 5120 x 2880 Pixels, 99% DCI-P3 Colour Space Coverage for Graphic Design, Refresh Rate 60Hz, 5ms, Pivot*
von Samsung
  • Ideal für Arbeit und Grafikdesign: Das IPS-Panel mit einer Auflösung von 5.120 x 2.880 Pixel, HDR10, Helligkeitswerten von 600 cd/m2, einem Kontrastverhältnis von 1000:1 und 99 Prozent DCI-P3 Farbraumabdeckung sorgt für eine besonders realistische Farbdarstellung
  • Ruckelfreie, flüssige Bilder: Die Bildwiederholfrequenz von 60 Hz und eine Reaktionszeit von nur 5 ms ermöglichen eine flüssige Bildwiedergabe ohne Ruckler und Verzerrungen
  • Entspannt Arbeiten: Der Eye Saver Modus reduziert belastende Blaulichtemissionen, damit die Augen auch bei längerer Nutzung nicht ermüden und zusätzlich bereinigt die Flicker Free-Technologie kontinuierlich das Bildschirmflackern; Dank der flexiblen Höhenverstellung kann der Monitor ganz auf die individuellen Bedürfnisse angepasst werden
  • Hohe Kompatibilität: Egal ob PC oder Laptop – alle Geräte sind schnell verbunden; Verfügbare Anschlüsse: 1x Mini-Display Port, 1x USB-C (90W), 3x USB Hub Version 3.0
  • Direkt loslegen: Im Lieferumfang sind neben dem High Resolution Monitor LS27C902PAUXEN ein 1,5 m Netzkabel, ein Thunderbolt 4 Kabel, eine Fernbedienung und eine Kamera enthalten
Unverb. Preisempf.: € 1.265,99 Du sparst: € 106,99 (-8%)  Preis: € 1.159,00 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 28. Mai 2024 um 13:24 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.
Apple Studio Display – Nanotexturglas – VESA Mount Adapter ​​​​​​​
Apple Studio Display – Nanotexturglas – VESA Mount Adapter ​​​​​​​*
von Apple
  • Beeindruckendes 27" 5K Retina Display mit 600 Nits Helligkeit, Unterstützung für eine Milliarde
  • Farben und großem P3 Farbraum*
  • 12 MP Ultraweitwinkel-Kamera mit Folgemodus für bessere Videoanrufe
  • Ring aus drei Mikrofonen in Studioqualität für kristallklare Anrufe und Sprachaufnahmen
  • 6-Lautsprecher-System mit 3D Audio für ein unglaubliches Hörerlebnis
  • Ein Thunderbolt 3 Anschluss, drei USB‑C Anschlüsse
  • 96 W Stromübertragung zum Laden deines Mac Notebooks
  • Option mit Nanotexturglas
Unverb. Preisempf.: € 1.999,00 Du sparst: € 250,00 (-13%)  Preis: € 1.749,00 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 28. Mai 2024 um 13:24 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.
Sonnet Echo 5 Thunderbolt 4 Hub - Kompakter universeller Thunderbolt-4-Hub mit Vier Thunderbolt-4-Ports und 8K-Display-Unterstützung
Sonnet Echo 5 Thunderbolt 4 Hub - Kompakter universeller Thunderbolt-4-Hub mit Vier Thunderbolt-4-Ports und 8K-Display-Unterstützung*
von SONNET TECHNOLOGIES
  • Fünf Ports mit vier Thunderbolt-4-Anschlüssen, einem USB 3.2 Gen 2 Typ A (Lade-)-Anschluss.
  • Kompatibel mit Apple M1 und M1 Max/M1 Pro Computern. Kompatibel mit Intel-Mac. Kompatibel mit Intel-Windows. Kompatibel mit Tablet Apple mit M1-Chip.
  • Unterstützt 4K, 5K, 6K und 8K bei 60Hz Displays. Je nach Computer unterstützt es bis zu zwei 5K Displays oder ein einzelnes 4K, 5K, 6K oder 8K Display.
  • Laden Sie Ihren Computer – bietet bis zu 85 W über das mitgelieferte Thunderbolt-Kabel zum Aufladen Ihres Laptops.
  • Eine Kabel-Peripherieverbindung für sofortigen Zugriff. Und erhalten Sie einen leistungsstarken 10 Gbit/s USB Typ A Ladeanschluss.
 Preis: € 152,36 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 28. Mai 2024 um 13:23 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.