FreeNAS 8.3.1-BETA 1 mit ZFS-Verschlüsselung

Die kommende FreeNAS-Version 8.3.1 wird als wichtigste Neuerung eine Verschlüsselung für ZFS-Dateisysteme mitbringen. Derzeit befindet sich FreeNAS 8.3.1 in der ersten BETA-Version, es wird daher davon abgeraten, dieser Version irgendwelche wichtigen Daten anzuvertrauen – egal ob die Verschlüsselung genutzt wird oder nicht. Neben der Verschlüsselung gibt es auch Updates für iSCSI-Targets und Samba, die ebenfalls noch nicht getestet wurden und nur in einer BETA-Version vorliegen.

An den Plugins soll sich dagegen nichts ändern, beliebte Funktionen wie minidlna werden hoffentlich auch mit der kommenden Version reibungslos funktionieren, nachdem es da mit FreeNAS 8.3.0 ein paar kleinere Probleme gegeben hatte, die mit der aktuellen FreeNAS 8.3.0-p1 aber der Vergangenheit angehören. Allgemein scheint es sich zu empfehlen, immer einen Patch-Release abzuwarten und nicht direkt auf eine neue Version zu updaten. Experimentierfreudige User können FreeNAS 8.3.1-BETA 1 auf der Webseite des Projekts herunterladen.

2 Gedanken zu "FreeNAS 8.3.1-BETA 1 mit ZFS-Verschlüsselung".

  1. Wenn ich das richtig gesehen habe, ist der Release seit ein paar Tagen verfügbar. Also nix mehr mit Beta. 🙂 Hätte zeitlich nicht besser passen können, ich plane grade eine Doppel-NAS Lösung für unsere historischen Daten. NAS-1 im Büro und NAS-2 beim Hoster. Wenn sich ZFS nun verschlüsseln lässt fühle ich mich sicherer wenn ich einen Kübel aus dem Haus gebe.

    Toller Blog übrigens, gefällt mir sehr.

    1. Da hast du recht, ist noch gar nicht auf Freenas.org angekündigt, man kann es aber schon herunterladen. Trotzdem würde ich ein paar Tage warten, falls noch Fehler auftreten.

      So eine Doppel-NAS-Lösung klingt spannend – Abgleich dann per rsync nehme ich an.

      Und danke für das positive Feedback zum Blog 😉

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

de_DEDeutsch
Nach oben blättern