AVM bringt Fritz!OS 7.25 für Fritzboxen

Gerade im Homeoffice besonders wichtig: funktionierendes Internet. AVM hat nun mit Fritz!OS 7.25 eine neue Version nach 7.21 veröffentlicht. Unter anderem soll damit die Verbindung stabiler werden, was nach einem ersten Testlauf auch der Fall zu sein scheint: die Rate der „korrigierten DTU“ ist deutlich besser als bisher.

fritzos 725
Fritz!OS 7.25 auf Fritz!Box 7590

Der komplette Changelog:

  1. Vorfahrt im Homeoffice – Geräte-Priorisierung fürs Arbeiten zu Hause
  2. Vereinfachte Kontrolle für Eltern
  3. Telefonate leichter managen – höhere Übertragungsqualität bei Mobilfunk
  4. Feintuning für noch besseres WLAN
  5. Wetterinformationen auf dem FRITZ!Fon
  6. Hotspot und Anrufbeantworter an/aus
  7. Luftfeuchtigkeit messen mit FRITZ!DECT 440
  8. Datensicherung für internen Speicher
  9. FRITZ!Box-LTE-Modelle erhalten SMS-Journal und SMS-Sendefunktion
  10. Fax-Journal und optimierte Konfiguration
  11. Stabilere Internetverbindung für Supervectoring und Long-Reach-VDSL
  12. Unterstützung der Business-Telefonieplattform CompanyFlex

Mehr Details zu den einzelnen Punkten gibt es in der Pressemitteilung von AVM. Zuerst gibt das Update für das aktuelle Topmodell, die 7590.

Zuletzt aktualisiert am 12. April 2024 um 13:13 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.