Airline AirFrance/KLM will Fluggäste mit "Social Seating" zusammenbringen

AirFrance/KLM will mit „Social Seating“ auf Flügen Social Networks wie LinkedIn oder Facebook das wirkliche Leben bereichern: Fluggäste sollen beim Check-In einen Link zu ihrem Profil angeben und dann die Möglichkeit haben, neben jemandem zu sitzen den das System als jemand passendes erkannt hat. In der entsprechenden Meldung auf Radio Netherlands Worldwide wird darauf hingewiesen, dass dieser Service Chancen für Business-Flieger bietet – ob diese allerdings lieber ihre Ruhe haben oder doch auch im Flugzeug gezielt Kontakte knüpfen wollen wird sich vielleicht im kommenden Jahr zeigen.

Meinung: es war nur eine Frage der Zeit, bis Social Networks den Sprung in bereits bekannte Abläufe findet. Die Idee, interessante Sitznachbarn zu finden, ist sicherlich nicht schlecht und mag witzig auszuprobieren sein; Datenschützer werden aber ihre Bedenken haben, denn zu den bisherigen Fluggastdaten kommen dann noch womöglich wirklich private Daten übermittelt.