Geniatech ATV1200: jetzt mit Linux XBMC

Linux XBMC auf ATV1200
Linux XBMC auf ATV1200

Für die Geniatech bzw. myGICA ATV1200-Android-TV-Box ist nun ein Linux-XBMC-Image erschienen. Damit kommt eine auf XBMC reduzierte Oberfläche, wer aber sowieso keine Android-Apps benutzen will bekommt eine schnelle XBMC-Box, die auch mit Full-HD-Videos keinerlei Probleme hat.

Der Umstieg von Android zu Linux ist einfach zu bewerkstelligen: das aktuelle Linux-XBMC-Image gibt es bei Geniatech zum Download (vom 02.01.2014), im XBMC-Forum gibt es eine Diskussion dazu. Die Schritte, um das Linux-Image auf die Box zu bekommen sind einfach.

Netflix in Deutschland mit ATV1200-Android-Box

Netflix: Videostreaming wie es gedacht ist
Netflix: Videostreaming wie es gedacht ist
Netflix ist in Deutschland offiziell nicht verfügbar – wer trotzdem US-Serien genießen will, kann es simpel mit einer Android-Box wie der myGICA ATV1200 realisieren.

Zuerst benötigt man einen Netflix-Account. Bei mir hat es mit einer deutschen Kreditkarte funktioniert, dafür gibt es aber im Zweifelsfall Anleitungen und Lösungen. Hat man das geschafft, besteht immer noch das Problem, dass Netflix nicht ohne weiteres nach Deutschland streamt. VPN mit Ausgangserver in den USA wäre eine Lösung, kostet aber meist Geld. Der einfache Ansatz: Hola (hola.org) auf der Android-Box installieren und den Hola-Unlocker verwenden. Der Service ist kostenlos, und im Gegensatz zu klassischen VPN-Lösungen wird nicht der gesamte Datenverkehr umgeleitet sondern nur die Anfragen, die für das Funktionieren des Streaming nötig sind.

myGICA ATV1200: wenig Hoffnung bei Fehler 43

Fehler 43 auf ATV1200
Fehler 43 auf ATV1200

Wer eine myGICA ATV1200 Android-TV-Box besitzt, kann sich zum einen darüber freuen, dass Google Play funktioniert und man verschiedenste Apps installieren kann. Ein Problem besteht jedoch nach wie vor (schon seit mehreren Firmware-Versionen): Error 43, „Lizenz konnte nicht abgerufen werden“. Er verhindert, das Filme von Google ausgeliehen werden können. Das Verstecken der su-Binary, welche zum werksseitigen root des ATV1200 gehört hilft ebenso wenig wie das Umstellen der Sprache für den Playstore über die Entwickleroptionen.