Nokia scheitert auch in Deutschland mit Windows Phone 7?

Eigentlich sollten die neuen Nokia-Smartphones mit Windows Phone 7 helfen, den Marktanteil der Finnen in Deutschland wieder zu stabilisieren wenn nicht zu steigern. Dies ist jetzt wohl gescheitert, die Lumia-Smartphones verkaufen sich auch hierzulande eher schleppend. Auch die Symbian-Handys, über die Nokia im Dezember 2011 immerhin auf einen Marktanteil von 25% bei Smartphones kam, stehen seit dem Wechsel auf Windows Phone 7 nicht mehr so stark im Fokus.

Es bleibt abzuwarten, ob kommende Gerät mit Windows Phone 8 hier eine Wende bringen können oder ob der einstige Spitzenreiter im Handy-Markt das Feld dauerhaft Android (mit Herstellern wie Samsung, HTC und LG) bzw. Apple überlassen muss. Ein drittes, etabliertes System würde auf jeden Fall positiv für den Kunden wirken, da so die Innovationen gestärkt würden.

Offiziell gibt es von Nokia auch keinen „Plan B“, falls Windows Phone sich nicht durchsetzt – ein Erfolg ist also derzeit alternativlos, eine Änderung der Strategie würde das vertrauen der Kunden noch weiter schwächen.