Google: Nexus 5 vorgestellt

Nexus 5 schwarz
Nexus 5 schwarz
Bereits am Donnerstag Abend hat Google das Nexus 5 vorgestellt, welches das Nexus 4 ablöst. Das neue Smartphone von Google wird wieder von LG hergestellt und entspricht von der Hardware weitgehend dem LG G2: 4,95 Zoll Display mit 1920×1080 Pixel, Snapdragon 800 mit 2,3 GHz und 2 GB RAM. Da wie vom Vorgänger ein Speicherkarten-Slot fehlt, muss man sich zwischen der 16-GB- und 32-GB-Version entscheiden. Preislich platziert Google das Nexus 5 wieder zu einem Kampfpreis: die 16-GB-Version des Nexus 5 ist für 349 Euro zu bekommen, für das 32-GB-Nexus 5 werden 399 Euro fällig.

Umfangreiche Konnektivität und fester Akku

Im Bezug auf Funkstandards hat sich Google diesmal nicht Lumpen lassen: LTE, UMTS, Quad-Band-GSM, Dual-Band-WLAN nach 802.11a/b/g/n inkl. ac, Bluetooth 4.0, NFC und GPS lassen keine Wünschen offen. Der Akku ist mit 2.300 mAh angegeben und soll eine maximale Standby-Zeit von 12,5 Tagen ermöglichen – was aber wie bei den meisten aktuellen Smartphones unrealistisch sein dürfte. Bei Gesprächen sollen es 17 Stunden sein, beim surfen über LTE bleiben noch 7 Stunden; Geladen wird drahtlos, ob es eine entsprechende Ladestation geben wird ist noch offen.

Google verkauft das Nexus 5, welches mit Android 4.4 „Kitkat“ ausgeliefert wird, über den Playstore: derzeit kann man nur die weiße Version mit einer Lieferzeit von 2 – 3 Wochen bestellen, die schwarze Version ist ausverkauft. Anscheinend hat Google diesmal die Nachfrage aber realistischer Eingeschätzt als beim Nexus 4. Ab Mitte November soll das Nexus 5 dann auch im regulären Handel zu bekommen sein, sodass man sich die 10 Euro Versandkosten sparen kann.