Google Maps jetzt auch für Android 1.6 mit Turn-by-Turn-Navigation

Mit Google Maps 4.2 bringt Google die Turn-by-Turn-Navigation mit Routenplanung und Sprachausgabe auch für Geräte mit Android 1.6 – bisher waren die User älterer Android-Versionen von der Navigations-Lösung ausgeschlossen, zudem war sie (jedenfalls ohne Tricks) nur in den USA verfügbar.

Nach wie vor braucht die Navigation eine dauerhafte Internet-Verbindung; Im Ausland sollte sie deshalb also nicht eingesetzt werden, solange die Roaming-Kosten nicht niedriger sind. Hier bleibt nur die Alternative in Form von „richtigen“ Navigations-Lösungen, welche das gesamte Kartenmaterial auf dem Handy speichern.

Bedenklich ist allerdings, das Google nicht konsequent den Support für Android 1.6 einstellt und damit die Handy-Hersteller zwingt, Updates auf eine neuere Android-Version, z.B. 2.1 oder 2.2, zu entwickeln und den Kunden zur Verfügung zu stellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Dieses Formular speichert Name, E-Mail und Inhalt, damit wir den Überblick über auf dieser Webseite veröffentlichte Kommentare behalten. Für detaillierte Informationen, wo, wie und warum wir deine Daten speichern, wirf bitte einen Blick in unsere Datenschutzerklärung.

Ich stimme zu