Google I/O: Android 2.2 vorgestellt – kein Support für G1

Google hat auf der Entwicklerkonferenz Google I/O Android 2.2 „Froyo“ vorgestellt. Die neue Version bringt neue Funktionen wie Tethering sowie eine Hotspot-Funktion sowie deutliche Leistungsverbesserungen: so ist die von Google Chrome bekannte Javascript-Engine V8 in den Android-Browser integriert werden, was die Ausführung von Javascript um den Faktor 2-3 beschleunigen soll. Außerdem wird Flash 10.1 unterstützt, eine entsprechende Beta-Version wurde von Adobe veröffentlicht.

Weitere Verbesserungen sollen zu einer allgemein besseren Performance führen. Desweiteren lassen sich Anwendungen im Paket updaten und nun auch offiziell auf Speicherkarten installieren (bisher war dies nur mit Tools wie App2SD möglich).

Ein Problem bleibt die Unterstützung älterer Modelle: das ursprüngliche Android-Handy, das T-Mobile G1, wird kein offizielles Update auf Version 2.2 bekommen. Auch für andere Geräte sieht es zumindest bei HTC schlecht aus: nur Smartphones, die 2010 auf den Markt kamen, sollen ein Update bekommen, für ältere Modelle ist die Unterstützung noch offen. Damit verspielt Google die Möglichkeit, eine einheitliche Plattform zu schaffen, wie es bisher bei Apple der Fall ist.