Google veröffentlicht Android 4.1.2 zuerst für Nexus 7

Dieser Blog mit Chrome auf dem Nexus 7.
Dieser Blog mit Chrome auf dem Nexus 7.
Google hat eine neue Android-Version veröffentlicht: 4.1.2 bringt vor allem kleinere Verbesserungen und leichte Vorteile bei der Performance. Ebenso sollen Probleme mit WLAN-Verbindungen behoben worden sein. Was man am ehesten merkt: der Homescreen kann nun auch im Querformat benutzt werden – bisher war dies auf dem Nexus 7 nur mit zusätzlichen Tools möglich.

Google bringt Android 4.1.2 zuerst für das Nexus 7 – die Verteilung des Updates hat bereits begonnen, bisher ist es noch nicht auf allen Geräten angekommen. Außerdem hat Google den Quellcode freigegeben, er kann auf der Open-Source-Seite des Android-Projekts heruntergeladen werden. Wann das Update für andere Nexus-Geräte erscheint ist noch offen, nur für die US-Ausgabe des Motorola Xoom soll das Update ebenfalls erscheinen.

Weitere Gerüchte besagen außerdem, dass eine 32 Gigabyte Version des Nexus 7 zum gleichen Preis der bisherigen 16-GB-Variante auf den Markt kommt. Google würde damit wahrscheinlich die Käufer der 16 GB Version verärgern und indirekt eingestehen, dass ein komplettes Auslagern der Daten in die Cloud keine Lösung für alle Kunde ist. Über eine UMTS-Variante des günstigen Android-Tablet wird ebenfalls gemunkelt.