Google begins censorship of Android market

Googles Android ist eigentlich ein offenes Betriebssystem für Handys und andere mobile Geräte. Die Offenheit endet allerdings beim Market. Verschiedene Tethering-Anwendungen (mit denen z.B. ein Android-Handy wie das T-Mobile G1 zum Wlan-Accesspoint wird) sind aus dem Android-Market verschwunden.

Dailytech.com and Techcrunch.com berichten, das Google diese Maßnahme auf Drängen von T-Mobile ergriffen haben – logisch, denn mit Tethering kann einfach die Internetverbindung des Handys genutzt werden, um mit einem (oder selbst mehreren) Notebooks online zu gehen – obwohl dies eigentlich nicht vorgesehen ist.

Damit folgt Google dem schlechten Beispiel Apples. Auch der Hersteller des Iphones Zensiert das Software-Angebot, welches über den offiziellen App-Store erhältlich ist und hat damit überhaupt erst einen Markt für alternative Software-Quellen wie Cydia geschaffen – abzuwarten, ob so etwas auch für Googles Android entstehen wird.

1 thought on “Google beginnt mit Zensur von Android-Market”

  1. So eine einseitige Berichterstattung. Im Gegensatz zu Apple kann man auf Android Handys imemernoch einfach die App Datei aus dem Internet ziehen und das App ohne modifizierung des Handys installieren. Beim Apfelhandy ist das anders.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

en_USEnglish
Scroll to Top