iOS 5.1.1: Absinthe 2.0 bringt untethered Jailbreak

Das Chronic Dev Team hat mit Absinth 2.0 einen untethered Jailbreak für fast alle Geräte mit iOS 5.1.1 veröffentlicht. Nachdem die erste Version noch einige Probleme macht, gibt es mitlerweile Version 2.0.2. Der Jailbreak geht – wie bei neueren Tools gewohnt – sehr einfach von statten. Zuerst ein Backup erstellen, dann das Gerät zurücksetzen (da dies den Vorgang beschleunigt), Absinthe starten und den Jailbreak auslösen und danach das Backup wieder einspielen.

Unterstützt werden folgende Geräte: iPad 1, iPad 2, iPad 3, iPhone 3GS, 4/4S sowie der iPod Touch der 3. und 4. Generation. Nach dem Jailbreak können via Cydia weitere, nicht von Apple freigegebene Apps installiert werden.

Absinthe: Untethered Jailbreak für iPhone 4S und iPad 2 mit iOS 5.0.1 zum Download

Bisher gab es für das iPhone 4S sowie das iPad 2 mit iOS 5 bzw. 5.0.1 keinen untethered Jailbreak, nach einem Neustart des Geräts musste der Jailbreak jedes mal erneut durchgeführt werden. Nun gibt es mit Absinthe ein entsprechendes Tool (Meldung auf PCGames.de), welches den Jailbreak unter MacOS durchführt. Eine Integration in das bekannte redsn0w-Tool ist geplant, ebenso eine Windows und Linux Version.

Unterstützt wird der Jailbreak des iPhone 4S mit iOS 5.0 (Build 9A334) sowie iOS 5.0.1 (Build 9A405 bzw. 9A406) sowie des iPad 2 mit iOS 5.0.1 (Build 9A405). Die Anwendung ist denkbar einfach: Absinthe herunterladen (entweder von Greenpois0n oder pod2g), mit angeschlossenem iPhone bzw. iPad starten und den entsprechenden Button drücken. Sollte etwas nicht auf anhieb klappen das Gerät neustarten und noch einmal probieren – natürlich gibt es bei Jailbreaks, die so nicht vom Hersteller vorgesehen sind, immer ein Risiko, dass das Gerät dabei beschädigt wird oder nicht mehr wie gewünscht funktioniert.