Apple Pay kommt nach Deutschland

Gut vier Jahre nach dem Start von Apple Pay in den USA wurde der Dienst jetzt auch für Deutschland angekündigt.

Apple Pay benötigt eine freigegeben Kreditkarte und NFC-taugliche Zahlungsterminals – letztere sind  bereits in vielen Geschäften vorhanden. Für die Registrierung einer Kreditkarte muss diese von einer Bank ausgegeben worden, die Apple Pay unterstützt. 

Verschiedene Banken haben schon bekannt gegeben, dass sie Apple Pay definitiv unterstützen werden, bei anderen Geldhäusern zögert man noch. Direkt dabei sind unter anderem Number 26, die Deutsche Bank und American Express. Bei den Sparkassen würde man es lieber sehen, wenn Apple die NFC-Schnittstelle der iPhones freigeben würde, damit man die eigene Bezahl-App besser vermarkten kann. 

Wie viele Kunden Apple Pay dann tatsächlich in Deutschland nutzen werden, ist offen – Deutschland ist dafür bekannt, das Bargeld das bevorzugte Zahlungsmittel ist, bis man kontaktlos beim Bäcker bezahlen kann wird es vermutlich noch ein paar Jahre dauern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Dieses Formular speichert Name, E-Mail und Inhalt, damit wir den Überblick über auf dieser Webseite veröffentlichte Kommentare behalten. Für detaillierte Informationen, wo, wie und warum wir deine Daten speichern, wirf bitte einen Blick in unsere Datenschutzerklärung.

Ich stimme zu